VB: Überfall auf Getränkemarkt; Drogen u.a.

SymbolfotoÜberfall auf Getränkemarkt
Merlau. Zwei Räuber haben am Samstag gegen 19:55 Uhr den EDEKa Getränkemarkt in der Bahnhofstraße in Merlau überfallen. Die beiden maskierten Männer betraten kurz vor Geschäftsschluss den Verkaufsraum und forderten Bargeld und Zigaretten. Die Angestellte, die mit Messern bedroht wurde, kam der Forderung nach und füllte die Beute in Plastiktüten.

Anschließend flüchteten die Täter zu Fuß in nicht bekannte Richtung vom Tatort. Die beiden Männer sollen zwischen 1,70 Meter und 1,75 Meter groß gewesen sein. Sie sprachen Deutsch ohne Akzent. Einer hatte ein weißes und sein Komplize ein schwarzes Sweatshirt an. Maskiert waren sie mit Sturmhauben.

Einbruch in Firma
Engelrod. In der Nacht zu Freitag brachen Ganoven in ein Elektrogeschäft in der Eichelhainer Straße im Lautertaler Ortsteil Engelrod ein. Die Täter warfen eine Fensterscheibe ein und schafften sich so Zutritt in das Gebäude. Anschließend versuchten sie noch eine Tür gewaltsam zu öffnen, was ihnen aber nicht gelang. Ohne Beute verließen die Einbrecher den Tatort wieder. Es entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro.

Fahrer unter Drogen
Alsfeld. Beamte der Polizeistation Alsfeld erwischten am Freitagmittag einen 19-jährigen Autofahrer in Alsfeld unter dem Einfluss von Droge. Den Probanden nahmen die Ermittler nach einen positiven Schnelltest mit zur Blutentnahme, sein Auto musste er auch stehen lassen.

Auto mit Farbe besprüht
Alsfeld. Auf dem Parkplatz eines Altenwohnheimes in der Landgraf-Herrmann-Straße in Alsfeld besprühten Randalierer am Freitag einen blauen Renault/Clio mit silberner Farbe. An dem Auto entstand ein Sachschaden von rund 1.500 Euro.

Blumentöpfe zerschlagen Gemünden
Nieder-Gemünden. Wie der Polizei erst jetzt bekannte wurde, zerschlugen Randalierer am letzten Oktoberwochenende in der Rathausgasse in Nieder-Gemünden mehrere Blumentöpfe. Zudem schlugen die Täter mit einem Eimer an einer Haustür eine Scheibe ein und beschädigten den Türrahmen. Es entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro.

Hinweise erbittet die Polizeistation Alsfeld unter der Rufnummer (0 66 31) 97 40. (ots | alw)

Dieser Artikel steht seit dem 03.11.2014 12:53 Uhr online.
Verfasst und zur Verfügung gestellt von NH24.DE.
Nordhessen News
E-Mail Adresse:
welche News möchten Sie?
Eintragen
Austragen