Vielseitiges Angebot: Gesundheit zum Anfassen!

Alsfeld.Auch dieses Jahr wird der Gefäßspezialist des Alsfelder Kreiskrankenhauses, Dr. Giorgio Prouse, am Stand 14 in Halle 2 demonstrieren, wie man mit Ultraschall die Durchlässigkeit von Venen oder Halsschlagadern untersuchen kann.  Breit aufgestellt ist das Angebot des Alsfelder Kreiskrankenhauses auf der diesjährigen Herbstmesse. Unter dem Motto „Gesundheit zum Anfassen!“ zeigt die Alsfelder Klinik ihre Vielseitigkeit und vor allem, dass sie in medizinischen Notfällen für die Menschen der Region ein unverzichtbarer Grund- und Regelversorger ist.

Denn wohin mit Atemnot, Herz-Kreislauf-Problemen, Gelenkschmerzen oder Unfallverletzungen? So schnell wie möglich ins Krankenhaus! Dort befinden sich Ärzte und Pflegekräfte, die rund um die Uhr in solchen beängstigenden Situationen hilfreich beiseite stehen und wissen, was zu tun ist. Von dem Angebot und der Kompetenz des Alsfelder Krankenhauses können sich Besucher am Stand 14 in der Gesundheitshalle der Messe selbst überzeugen.

Highlights des Standes werden wie immer die Demonstrationsuntersuchungen sein, die das Alsfelder Krankenhaus in Kooperation mit der Klinikum Hersfeld – mit dem es auch im Alltag effektiv zum Wohle der Patienten zusammenarbeitet – anbietet: Ultraschall von Herz und Gefäßen, Atemtests, Onkologie-Screening zur Krebs-Risiko-Ermittlung, BIA-Messungen sowie Blutdruck- und Blutzuckermessungen.

Die orthopädische Abteilung des Hauses wird die Endoprothetik vorstellen – Schulter-, Knie- und Hüftprothesen zum Anfassen. Auch Wundexpertinnen werden vor Ort sein und gerne Auskunft geben. Darüber hinaus können Standbesucher selbst ihre mikrochirurgischen Fähigkeiten testen, die sogenannte Schlüssellochchirurgie, bei denen die Laien allerdings nicht Blinddarme und Gallen entfernen sondern Gummibärchen teilen dürfen. 

In einem Krankenhaus darf die richtige Hygiene nicht fehlen – auch bei Besuchern. Deshalb wird die Hygienefachkraft Udo Weisbach mit am Stand und den Bakterien und Viren mit Ultraschalllicht und Desinfektionsmitteln auf der Spur sein. Mit etwas gröberen Materialien wird „Oberpfleger Roland“ arbeiten. Er verpasst Kindern – und gerne auch Erwachsenen – Gipsschienen. Natürlich nur zum Spaß!

Ernster wird es wohl in den Sprechstunden unserer Chef- und Oberärzte, die neben den angebotenen Untersuchungen auch unabhängig davon unkompliziert ansprechbar sind. Genauso wie die Geschäftsleitung des Hauses und der Vorstand des Fördervereins „Freunde und Förderer des Kreiskrankenhauses e.V.“

Abgerundet wird der diesjährige Messeauftritt des Alsfelder Kreiskrankenhauses durch zwei Vorträge. Am Samstag, 8. November 2014, referiert um 12 Uhr Chefarzt Dr. med. Peter Hien über den Vormarsch von Lungenerkrankungen. Einen Tag später, Sonntag, 9. November 2104, widmet sich Chefarzt Dr. med. Steffen Lancee dem sensiblen Thema „Organspenden“. In seinem Vortrag um 13 Uhr im Vortragsraum der Hessenhalle klärt er auf und steht für individuelle Fragen zur Verfügung.

Dieser Artikel steht seit dem 03.11.2014 10:41 Uhr online.
Verfasst und zur Verfügung gestellt von NH24.DE.
Nordhessen News
E-Mail Adresse:
welche News möchten Sie?
Eintragen
Austragen